Archiv für die Kategorie Ego

In letzter Zeit hatte ich immer weniger Lust, zu schreiben. Anfangs schrieb ich das dem Fakt zu, dass ich freizeittechnisch gerade mehr zu tun habe. Dies und das, man kennt das ja. Aber als ich mehr und mehr darüber nachgedacht habe, habe ich gemerkt, dass es um viel mehr geht, und das andere prinzipiell immer […]



Neulich dachte ich mir, ich gönne mir mal wieder was total Materialistisches, weil ich so unglaublich viel Geld auf der hohen Kante habe, ahahaha. Also habe ich mir das neue iPhone 5S bestellt. Natürlich gleich das größte, weil es auf ‘nen Hunni mehr auch nicht mehr ankommt. Das Aktivieren entpuppte sich als etwas tückisch, denn […]



Am Wochenende war ich in der Heimat und habe die Chance ergriffen, dass jemand eine bessere Kamera hat als ich (iPhone, hust). Deshalb sind wir ein bisschen raus, um ein paar Fotos zu machen – was übrigens gar nicht so einfach ist, wenn der Hund agiler ist als man selbst. (Und ja, ich weiß, sich […]



Neulich hatte ich nach vier Monaten mal wieder eine Motorradfahrstunde, Frühling sei Dank. Ich war ganz hibbelig, weil ich vermutete, dass ich beim Fahren einfach irgendwann umfallen würde, idealerweise irgendwo in einen Haufen Glasscherben, die immer wieder mal aufm Wasen-Gelände herumlagen, weil sich ‘n paar Menschen manchmal einfach mal nicht im Griff haben. Jürgen* begrüßte […]



Letztes Wochenende waren wir bei einer Züchterin, um uns unseren zukünftigen Mops anzuschauen. Nach der Deko, die sich ganz subtil auf den Fotos hinter dem Hund versteckt, mutmaßte ich hart, dass es sich um Russen handelt. Die Vornamen taten ihr übriges und auch sonst habe ich ganz tief in der Klischee-Schublade gewühlt. Also fuhren wir […]



Ich wollte schon immer einen Hund. Aber wie das so ist, hat immer irgendwas nicht gepasst: Wohnung zu klein, keiner konnte auf den Hund aufpassen, wenn ich bei der Arbeit war, kein Geld oder keine Zeit. Zudem bin ich auch jemand, der schon mit einem Hund aufgewachsen ist, und weiß, worauf er sich einlässt: frühes […]



Die letzten Tage widmete ich mich mal wieder Dingen, denen ich schon länger nicht nachkam. Vorgestern war ich beispielsweise nach einem Monat mal wieder im Fitnesstudio, nachdem ich die Angina halbwegs besiegt hatte und mich wieder fit genug fühlte, eine Flasche Sprudel zu tragen, ohne die Furcht, sie könne mich nach unten ziehen und ich […]



Hallo, Freunde der Sonne. Ich sende Euch viele Grüße aus Prag – wo ich von Freitag bis morgen sozusagen ein verlängertes Wochenende bleiben werde, um den Geburtstag des Freundes zu feiern, möglichst viel zu essen und möglichst wenig zu sehen (wahrscheinlich). Zwischen Weißwein, Mittagsschlaf und meinem baldigen Abendessen in einer Jazz Bar habe ich Helmuts […]



Blablabla: Ich habe das erste Mal einen Fernbus von Stuttgart nach München direkt gebucht – für 56 Euro (und zwei Personen). Das könnte die Bahn mit ihren Wucherpreisen jedenfalls für mich ablösen. Ego: Hatte am Montag mal wieder die Idee, mich piercen zu lassen. Samstags wollte ich hin, allerdings bin ich, was Dinge betrifft, die […]



Hallo Freunde der Sonne, ich denke mir nicht nur tolle Beitragstitel aus, ich trage die Haare jetzt auch noch kurz. Das ist fantastisch, weil man sich jeden Tag unglaublich viel Aufwand spart und überhaupt haben kurze Haare so viele Vorteile*, dass ich vor Glück weinen möchte (nicht nur, weil der letzte Haarschnitt schon über sechs […]



Bloggen seit 2004 | Theme „Wohnzimmer“ by www.quartier-vier.de