The Walking Dead, Staffel 1: ✯✯✯✯✯✫
Genre: Drama/Horror.

Sheriff Rick Grimes wacht, nachdem er bei einem Einsatz angeschossen wurde, in einem Krankenhaus auf – alles um ihn herum ist wie ausgestorben. Bald stellt er fest, dass die Welt nach einer Zombie-Apokalypse nicht mehr so ist, wie sie mal war – sie wird von “Beißern” bevölkert, die alles ausrotten, was ihnen in den Weg kommt. Er und mehrere andere Charaktere finden zusammen und versuchen schlichtweg, zu überleben.

Die Story von The Walking Dead mag etwas langweilig klingen. Und wer hier viel Action erwartet, wird vielleicht doch enttäuscht – denn es geht in erster Linie nicht primär um das Abmetzeln von Zombies, sondern um das Zwischenmenschliche einer Gruppe von Menschen in einer zerrütteten Welt. Man kann sagen: Es gibt eine Grundhandlung, in der sich die Geschichten der einzelnen Menschen integriert: wie sie zusammenfinden, wie sie sich verhalten, untereinander, unter extremen Bedingungen. Wer so was mag, wird bei der Serie auf seine Kosten kommen.
Das Ganze erinnert mich übrigens ein bisschen an LOST, ist ja im Grunde dieselbe Situation, nur eine andere Kulisse. Nur dass The Walking Dead – finde ich – etwas flacher ist: die Charaktere sind gefühlt nicht ganz so ausgereift und die kleinen Handlungen beginnen und enden manchmal auch etwas abprubt.

Kurz gesagt: Gute Unterhaltung mit a little bit of Drama, Zombies, und nicht so blutig, wie man es sich von der “Ab 18″-Version vorstellt.

Skins, Staffel 1: ✯✯✯✯✫✫
Genre: Drama/Jugendserie.

Skins dreht es sich um eine Clique von Teenagern und deren Leben – und mehr kann man als allgemeine Beschreibung gar nicht hinzufügen. Skins geht, wie der Titel schon sagt, etwas tiefer: jeder Charakter wird in einer Episode ausführlich dargestellt, jeder Charakter wirkt nach außen ganz anders, als er eigentlich ist. Und das ist eigentlich das, was die Serie erst spannend macht. Man versteht nämlich erst nach und nach, warum die Charaktere sind, wie sie sind, und wieso das Zusammenspiel der völlig unterschiedlichen Menschen eigentlich funktioniert.

Natürlich geht es in Skins in erster Linie auch um die typischen Dinge wie Liebe, Sex und Freundschaft. Und manchmal schaut man sich das an und denkt: “Scheiße, ist das deep!” Aber auch nicht so deep, dass man sich danach deprimiert fühlt. Es ist anders, als jede Teenie-Serie, die ich gesehen habe, weil man sich das anschauen kann, ohne ständig die Hände über den Kopf zusammenschlagen zu müssen. Die Serie schaffte es zwar nicht in mein Herz, aber ich fühlte mich bestens unterhalten.

Kurz gesagt: Teenie-Serie mit Tiefgang und tollen Charakteren.

The Borgias, Staffel 1: ✯✯✯✫✫✫
Genre: Drama/Historisch.

Papst Innozenz stirbt, und Kardinal Rodrigo Borgia möchte unbedingt sein Nachfolger werden. Er schafft es mit Hilfe seiner Söhne, Cesare und Juan, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die Mehrheit zu erlangen (natürlich mit nicht ganz fairen Mitteln). Das passt nicht jedem – und mit dem Besteigen des Stuhls wächst auch die Feindseligkeit gegenüber dem neuen Papst Alexander VI., der alle Mittel nutzen muss, um auch Papst zu bleiben.

Nach The Tudors nun die Borgias. Was soll ich sagen: Ich mag die Serie, aber sie fesselt mich weniger, als ich gedacht habe. Ich weiß nicht recht, an was es liegt: die Schauspieler sind toll, die Kostüme super, aber irgendwie hat es mich noch nicht so richtig ergriffen. Vielleicht liegt es auch an der Geschichte … ich habe keine Ahnung. Vielleicht wird es mit der nächsten Staffel besser.

Kurz gesagt: Der Papst, Rom, Intrigen, Liebe und Macht.

Alle bisher bewerteten Serien findet ihr hier. (Wächst stetig.)

flattr this!


ich mag denie Zusammenfassung von “Skins”. Sie trifft so ziemlich genau den Punkt ;) Ich mochte die ersten 3 Staffeln, danach wars irgendwie … komisch :P

  

zitieren

  


Skins, schon oft von gelesen und gehört – hab ich trotzdem nie reingeschaut. The Walking Dead, geht nicht,… ich und Zombies… nene…
The Borgias… hört sich jetzt auch nicht so packend an.

  

zitieren

  


Caro: Ich mochte die ersten 3 Staffeln, danach wars irgendwie … komisch :P

Ich hab die ersten drei Staffeln zusammen gekauft. Mal sehen, was danach kommt. :D

Christiane: The Walking Dead, geht nicht,… ich und Zombies… nene…

Ich bin auch nie Zombie-Fan gewesen. (Und so schlimm ist das mit den Zombies gar nicht.)

  

zitieren

  


mein kmmentar zu “the walking dead”
eigneltihc auch kein zombie freund mitte der woche mit s1 angefangen, am sonntag nachmittag völlig fertig, das ende der 3. staffel…

  

zitieren

  


tux: eigneltihc auch kein zombie freund mitte der woche mit s1 angefangen, am sonntag nachmittag völlig fertig, das ende der 3. staffel…

Ich hab jetzt immerhin die zweite durch. Und danach wieder mit LOST angefangen, yeah und so.

  

zitieren

  



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Bloggen seit 2004 | Theme „Wohnzimmer“ by www.quartier-vier.de