Gestern Abend fuhr ich nach Hause. Der eigentliche Plan war, eigentlich schon samstags loszufahren um abends dem Klassentreffen beizuwohnen, allerdings habe ich nicht mit dem immsensen Aufwand gerechnet, den ich benötigte um meine Geschenke zu basteln und einzupacken (etwa sechs Stunden).
Da ich auf dem Tisch für meine ganze “Deko” keinen Platz hatte, habe ich mich auf dem Boden ausgebreitet, und saß den ganzen Nachmittag in der Hocke, kniend auf dem Boden, um alles fertig zu machen. Als ich fertig war, fühlte ich mich wirklich fertig. Am nächsten Tag wachte ich dann auch noch mit Muskelkater im Rücken, in den Oberschenkeln und den Waden auf, dass es kracht – weil ich anscheinend den ganzen Nachmittag richtig schön alle wichtigen Muskelpartien gedehnt habe. Und das ausreichend. Ohne aufzuwärmen. Kein Wunder. Solltet ihr auch mal tun.

Mit drei Taschen fuhr ich dann am Sonntag gen Heimat, wo mich unter anderen meine Brüder erwarteten: Einer ist vom Fahrrad gestürzt, hat den rechten Bügel seiner Brille abgerissen und läuft zeitweise wie Stevie Wonder in seiner Sonnenbrille mit Stärke herum. Der andere hat den Pfosten auf dem Gehweg übersehen und hat ein fettes Pflaster auf der Stirn, weil er natürlich seine Birne an diesem angehauen hat und seine Stirn genäht werden musste.
Zudem war mein Stevie-Wonder-Bruder gestern noch auf dem Starkbier-Fest und hat gedacht, er könnte mit ein paar Promille mit einem Kumpel mit dem City Roller nach Hause fahren. Das Ende vom Lied war, dass ein Freund der beiden plötzlich im Schlafzimmer von meinem Vater und seiner Freundin T. stand, weil die beiden natürlich irgendwo dagegen gefahren sind, und mein Vater schließlich neben meinem Bruder auf dem Sofa schlief, weil dieser total ausgeknockt war.

Aber sonst sind wir alle körperlich unversehrt. Den Weihnachtsbaum haben wir sogar auch schon. Wird jedes Jahr ein Tag früher, ich bin total stolz auf uns.

Und da Packpapier in allen DIY-Tutorials der Burner war, habe ich das auch benutzt, um meine Geschenke mal richtig schön einzupacken. Jedes Geschenk hat sogar ein anderes Farbkonzept, ich bin total stolz auf mich. Und weil jeder nur die schönen hochwertigen Bilder zeigt, zeige ich heute mal in iPhone-Dämmerungslicht-Qualität, wie es hinter den Kulissen von DIY-Blogs aussieht:

DIY

In diesem Sinne: Schöne Feiertage Euch allen.

flattr this!


Danke, liebste Jenny, für diesen Aufklärungsbeitrag!

  

zitieren

  


DAS GUTE BACKPAPIER!!!
Dadraus hätten so viele schöne Kuchen werden können, aber nein… nicht bei Pänsy.

Frohes Fest.

  

zitieren

  


Das nennt man fröhliche Weihnacht. Ich hab mich köstlich amüsiert

  

zitieren

  


Du hast das Highlight vergessen :O Mit mir zu skypen waehrend ihr Geschenke auspackt. Pfffn :D

  

zitieren

  


oh, kuchen in backpapier? ich war noch auf dem stand von backformen. der fortschritt heutzutage.
egal, hauptsache kuchen!
und viele rollen zum star wars spielen.
ja, ein weihnachten zum essen und quatsch machen waere toll.

  

zitieren

  


Christin: Danke, liebste Jenny, für diesen Aufklärungsbeitrag!

Was meinst Du genau? :love:

Chrissy: DAS GUTE BACKPAPIER!!!

Packpapier, liebe Menschen. PACKpapier.

jeannie: Das nennt man fröhliche Weihnacht. Ich hab mich köstlich amüsiert

Hahaha, das glaube ich.

Schmisa: Mit mir zu skypen waehrend ihr Geschenke auspackt. Pfffn :D

Mein Highlight war meine neue Handtasche. Schon wieder. :D

tb: oh, kuchen in backpapier? ich war noch auf dem stand von backformen. der fortschritt heutzutage.

PACKPAPIER HERRGOTT

tb: ja, ein weihnachten zum essen und quatsch machen waere toll.

Oh yes.

  

zitieren

  


Vermisse Dich schon jetzt

  

zitieren

  


M: Vermisse Dich schon jetzt

:love:

  

zitieren

  



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Bloggen seit 2004 | Theme „Wohnzimmer“ by www.quartier-vier.de