Archiv für den Monat September 2012

Am Freitag in der Früh beschlossen wir, ein kleines Appartement am Gardasee zu buchen. Für sechs Tage, und natürlich auch, um ein Ziel zu haben (irgendwie sind wir halt doch vernünftig). Und so sind wir gegen halb elf los, über Ulm, die Fernpassstraße in Österreich ab nach Italien. Mit Italien verbinde ich ja nicht wirklich […]



Nachdem ich am Montag wieder von zu Hause nach Stuttgart in die WG gekommen bin, musste ich mir wieder mein Schwäbisch abgewöhnen, das in den vier Tagen viel zu schnell von mir Besitz ergriffen hat. Vor allem, als ich am Sonntag noch auf einem Ehemaligen-Treffen des Musikvereins war (ja, ich hab mal Klarinette gespielt, sogar […]



Zum Auftakt meines nun beginnenden zweiwöchigen Urlaubs bin ich am Freitag in meine Heimat gefahren um am Freitag mit meiner besten Freundin plus Mann die Familie der Freundin zu besuchen (WAS EIN SATZ!), die ich auf Grund ihres Urlaubs nicht gesehen habe (also die Freundin, nicht die Familie). Wir feierten feuchtfröhlich ihr Comeback, und sie […]





Ich bin heute ganz selig, weil ich es liebe, wenn Jahreszeiten wechseln. Das ist immer der Moment, an dem ich aus einer Routine gerissen werde. Und ich liebe Ausbrüche aus der Routine, ich Rebell. In diesem spektakulären Fall voll ausm Sommer in den Winter. Die Luft riecht plötzlich ganz anders, es ist kälter und ich […]



Ich habe ja schon öfter darüber nachgedacht, was wohl das Schlimmste ist, das man sich an Musik so anhören kann. Diese Frage stellte ich mir am Wochenende mal wieder, als wir alle im Auto saßen, die Freundin T. meines Vaters die CD vom “We will rock you”-Musical einlegte und ich dem Brechen nah war. Ah, […]



Letzten Freitag wollte ich mit meiner Freundin Pisa P. nur ein Gläschen Wein auf dem Stuttgarter Weindorf trinken. Wie man so weiß, sind die Vorhaben, an denen man am wenigsten plant, die Vorhaben, die einem am nächsten Tag am meisten Kopfschmerzen bereiten (letztes Event: Kneipentour durch den Stuttgarter Westen und “Ich komm nur auf ein […]