Hallo liebe Freunde der Sonne, ich habe heute Geburtstag. Das ist gar nicht mehr so toll wie früher, als sich der ganze Tag nur um einen selbst gedreht hat – heute sagt einem der Chef, dass man nicht zu feste reinfeiern und zu viel saufen soll, schließlich müsste man ja am nächsten Tag arbeiten.

Da meine Kollegen alle frei haben, sitze ich also ganz alleine im Büro (Chef zählt nicht, der ist ja unterwegs) und erfreue mich meines Beruflebens und meinem neuen Freizeichenton, den mir die Telekom geschenkt hat (allerdings nur für drei Monate). Eigentlich wollte ich ja einen Schlager, aber die guten Klassiker haben die ja nicht (ich sollte denen mal meine Schlager-CD schicken, die ich hier ja seit August 2007 nicht losbekomme), deswegen habe ich eben den “Limbo Dance” von David Hasselhoff ausgewählt. Daran werden sich heute noch ganz viele Menschen erfreuen, schätze ich.

Gestern Abend habe ich mit Freund und besten Freunden im Besitos in Stuttgart reingefeiert, begonnen haben wir mit Tequila, beendet haben wir es mit Sekt. Das klingt jetzt nach einer totalen Sauf-Orgie, man muss aber dazu sagen, dass zwischen Tequila und Sekt nur ein Cocktail lag. Schließlich werden wir alle älter und vernünftiger. Nicht.
Nach den vielen leckeren Tapas, dem YES-Törtchen, das ich bekam (und R. aß), bezahlte ich mit Mühe und Not die sechzig Euro teure Rechnung. Ich habe nämlich ganz vergessen habe, dass ich zwar zwanzig Euro im Geldbeutel hatte, aber einen Fuffi vorher noch aus Gründen in meinen Stiefel warf, den ich zu diesem Zeitpunkt aber trug. Ich wollte der Bedienung aber auch keinen warmen Fünfziger frisch aus meinem Schuh in die Hand drücken. (Hier bitte etwas dramatische Musik in Gedanken abspielen, Beethovens fünfte oder so.) Geschafft habe ich es dann trotzdem irgendwie, an dieser Stelle einen herzlichen Dank an meinen Freund für seinen filmreifen Einsatz! Gäbe es “Notruf” mit Hans Meiser noch, hätte ich dringlich empfohlen, diese Szene nachzuspielen.

Heute Abend geht es dann heimwärts, weil es selbst an meinem Geburtstag organisatorisch leichter ist, nach Hause zu fahren, als alle zu mir einzuladen. Irgendwie habe ich auch nicht wirklich das Gefühl, Geburtstag zu haben, und ich habe auch zudem das Gefühl, schon immer sechsundzwanzig gewesen zu sein. Wahrscheinlich geht es gefühlstechnisch erst etwas später auf die Dreißig zu und damit auf die beste Zeit meines Lebens (Babys, Orangenhaut, Scheidung).

Samstag ist dann die große Party bei mir in der WG. Eigentlich hätte ich die auch gleich auf heute legen sollen, schließlich bin ich schon so alt, dass ich mindestens zwei Tage fürs Ausnüchtern brauche. In diesem Sinne: bis frühestens Montag!

flattr this!


Viele <3en für dich!

  

zitieren

  


Alles Liebe und lass’ krachen! Ich will Fotos von einer betrunkenen, peinlichen, pommesessenden Jenny sehen :)

  

zitieren

  


Ich find Samstags gut. Da bin ich zumindest ausgeruht. Denn nichts ist schlimmer als müde zu werden, wenns Frei-Alkohol gibt.

  

zitieren

  


Und bzgl. YES-Törtchen. Mir wurde anonym zugetragen, dass das Geburtstagskind das Törtchen verschmäht hat! Immer auf die kleinen Dicken.

  

zitieren

  


ach ja. Happy Birthday nochmal!

  

zitieren

  


[̲̅̅H̲̅][̲̅̅A̲̅][̲̅̅P̲̅][̲̅̅P̲̅][̲̅̅Y̲̅] [̲̅̅B̲̅][̲̅̅I̲̅][̲̅̅R̲̅][̲̅̅T̲̅][̲̅̅H̲̅][̲̅̅D̲̅][̲̅̅A̲̅][̲̅̅Y̲̅]

Und, dass Du den Feiermarathon gut überstehst.

und ich habe auch zudem das Gefühl, schon immer sechsundzwanzig gewesen zu sein.

Ja, das kann sich einige Jahre halten.

Aber vorsicht, dass man den Absprung nicht schafft und noch mit 40 glaubt 26 zu sein. Das ist man nicht.

Warnsignal: Man plötzlich von Gleichaltrigen gesiezt – bis man zugeben muss, dass der junge Erwachsene gegenüber altersmäßig der eigene Sohn oder die eigene Tochter sein könnte. Und einen aus gutem Grund siezt.

Und auch wenn man noch einige Zeit für fünf Jahre jünger gehalten wird, als man ist: Nein, man sollte der Tatsache ins Auge sehen – man gehört jetzt definitiv zu den Erwachsenen.

  

zitieren

  


Von mir auch einen herzlichen Glückwunsch!!!

  

zitieren

  


Hey Jenny,
wünsche dir alles alles gute zum Geburtstag. Hoffe du hast den Tag genossen und wurdest ordentlich befeiert und beschenkt.
Auf das alles in erfüllung geht, was du dir wünschst…. naja, sagen wir das meißte, wir wollen ja nicht gierig sein :P
Rock on and on.

  

zitieren

  


Hatte dir gestern geschrieben aber nochmal alles gute nachträglich

  

zitieren

  


Aufrichtige Anteilnahme! ;)

Ich wünsch Dir ne dicke Party und dazu alles, was Du Dir selbst wünschst. Vielleicht sogar noch ‘n bissken mehr von jedem.

  

zitieren

  


Alles Liebe zum Geburtstag, Jenny!

  

zitieren

  


Vielen lieben Dank für Eure Glückwünsche! :)

Katja: Alles Liebe und lass’ krachen! Ich will Fotos von einer betrunkenen, peinlichen, pommesessenden Jenny sehen :)

Das mit den Pommes hat nicht geklappt.

buchstabenwelt: Und bzgl. YES-Törtchen. Mir wurde anonym zugetragen, dass das Geburtstagskind das Törtchen verschmäht hat! Immer auf die kleinen Dicken.

Welches Vögelchen hat Dir denn das gezwitschert?
Und bei Frei-Alkohol wärst Du auch freitags am Start. -.-

Marc: Aber vorsicht, dass man den Absprung nicht schafft und noch mit 40 glaubt 26 zu sein. Das ist man nicht.

Ich hoffe ja darauf, dass sich das Gefühl des Älterwerdens deshalb auch einstellt. Irgendwann.

Uli: Auf das alles in erfüllung geht, was du dir wünschst…. naja, sagen wir das meißte, wir wollen ja nicht gierig sein :P

PAH! ICH WILL ALLES!

So. Bin wieder nüchtern.

  

zitieren

  


Also… die Party war top!

  

zitieren

  



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Bloggen seit 2004 | Theme „Wohnzimmer“ by www.quartier-vier.de