Mit einer sechsköpfigen Familie Urlaub zu machen ist nicht einfach zu organisieren und schon gar nicht supereasy zu finanzieren. Darum machten meine Familie und ich in den Sommerferien folgendes: wir kauften uns einen VW-Bus und fuhren nach Frankreich. Spanien. Für drei Wochen. Das war super, weil man nie wusste, was passiert.

Ein Hotel kannte ich nur von innen, weil einer unserer VW-Busse, der über und über mit Window-Color-Pokémon beklebt war, mitten auf der Autobahn vor Freiburg auf unserer Rückfahrt gen Heimat liegenblieb. Der ADAC schleppte uns ab, gab uns zwei Doppelzimmer und einen Ersatzwagen.

Demnach war ich auch sehr gespannt auf meinen ersten Urlaub im Juni auf – tadaaa – Mallorca, in Can Picafort. Ich kannte Mallorca nur aus dem Fernsehen mit diesem Ballermann-Kram, aber Menschen, die dort waren, bestätigten mir, dass es dort wunderschön ist. Und so gingen wir.

Mein Freund und ich haben uns auch das beste Wetter ausgesucht. Von acht Tagen hat es fünf eigentlich nur gegossen wie aus Kübeln. (Der Chef hingegen hatte die Woche darauf zwei Wochen Sonnenschein.) Daraus ergab sich, dass wir so viel nicht machen konnten. Wir waren zwei Mal aus Wettergründen in Palma de Mallorca, ein Mal erwischten wir etwas Sonne und fuhren auf der Insel mit Fahrrädern durch “naturbelassene” Anlagen und hatten einen einigermaßen sonnigen, aber sehr schönen Strandtag. Und weil es mit dem Scheißwetter nicht aufhören wollte, wanderten wir eben im Regen.
Am wärmsten und hellsten Tag der Woche, und da hatten wir auch wirklich Glück, machten wir eine Inselrundfahrt. Mit dem Bus durch die Berge, weiter mit dem Schiff, dann mit einer alten Bahn zurück gen Palma und dort wieder mit dem Bus nach Hause. Es war wirklich fantastisch.

Das mit Mallorca und dem Tourismus hatte ich auch irgendwo im Hinterkopf. Aber dass es so präsent sein würde, irgendwie habe ich das nicht gedacht. Okay, ich bin in dieser Hinsicht relativ unerfahren und naiv, aber – wenn ich mit meiner Muttersprache weiter komme als mit Spanisch oder Englisch, ist das wirklich seltsam. Ebenso die Speisenauswahl. Sehr Deutsch und sehr British, sehr viel Schnitzel und Pommes und Beans on Toast. Was überhaupt nicht unsere Intention war – weshalb wir tagtäglich auf der ewigen Suche nach Restaurants, die uns Gerichte aus ihrem Land bieten konnten, waren. Überhaupt eben, dass alles so auf den Touristen abgestimmt war, hat mich eher abgeschreckt als angezogen.

Trotzdem hatte ich acht wunderbare Tage auf dem regnerischen Mallorca. Ich mochte es, mal wieder zu fliegen, mochte die Erfahrung, in einem Hotel zu wohnen und natürlich, den Urlaub mit einem lieben Menschen zu teilen. Im September habe ich dann eher das Sparprogramm – da geht’s erst mal zwei Wochen nach Kenia zu meinem Bruder. Wird wahrscheinlich weniger komfortabel und schon gar nicht regnerisch – hoffen wir, dass meine biometrischen Bilder aus dem Fotofix für die Reisepass-Erstellung angenommen werden. Und noch viel wichtiger: dass das Ding in vier Wochen fertig wird.

Im Anhang: Bilder. Für Großansicht, bitte klicken.


Can Picafort – außer Saison.


Hier deutlich erkennbar.


Ein Turm mit dem Papst.


Ein Teil unserer Rad-Route in Alcúdia.


Am Strand in Alcúdia.


Nochmals der Strand.


Ein Boot auf dem Meer. Aufgenommen während der Inselrundfahrt.


Ein schöner Felsen im Meer.


Das Tramuntana-Gebirge.

flattr this!


Wetter: Beileid.
Mallorca: Wirklich schön, wenn man abseits der ausgetretenen Pfade rumspukt.
Lieblingsbilder: Picaford, Radroute, Nochmals Strand

Me gusta!

  

zitieren

  


Es gibt durchaus auch Ecken, wo man den Tourismus nicht so spürt. Wobei die Küste eben schon sehr tourieingenommen ist.
Aber ich für meinen Teil liebe Mallorca. Es bietet noch so viel mehr als nur Ballermann oder Oberbayern. Schöne Bilder. Besonders das von dir :P

  

zitieren

  


Mensch J. bist ja mal richtig gut getroffen!

Schöne Bilder. Das mit dem Wetter tut mir auch leid. Ist richtig ärgerlich. Aber vielleicht haben wir ja dann mit unserem Urlaub mal mehr Glück. Und hey, jetzt kommen erst mal richtig heiße Tage auf dich zu, das ist doch auch was? ;)

  

zitieren

  


Ha, ich habs rausgefunden! Aber ich sag es nicht, sonst heißt es wieder, ich würde die Pointe kaputtmachen. (Hoffentlich gibt das keinen linzenrechtlichen Ärger!)

Ist die Schlager-CD eigentlich noch im Angebot? :D

  

zitieren

  


Pansenkopf fährt zu Bruder? Yeah…
Schöne Bilder, mein “Sommerurlaub” hier auf Sylt ist auch sehr regnerisch… also eigentlich regnet es nur. 1 Tag schön, 13 Tage Regen… Wind… bäh… Vielleicht wird der Herbst hier besser XD

  

zitieren

  


Mallorca sieht auf Bildern immer so hübsch aus, aber irgendwie schlägt mein Herz doch nur für Skandinavien.

Ich find’s schon ätzend genug, wegen meinem Beruf regelmäßig nach Frankreich zu “müssen”, auch wenn es auch dort hübsche Ecken gibt.

  

zitieren

  


beeblebrox: Me gusta!

http://www.youtube.com/watch?v=v2oIqlEkX5s

Katja: Schöne Bilder. Besonders das von dir :P

buchstabenwelt: Mensch J. bist ja mal richtig gut getroffen!

Ich weiß. Ich bin einfach fotogen.

Daniel Weigelt: Ist die Schlager-CD eigentlich noch im Angebot? :D

Ja! (Aber ich müsste sie erst finden.)

Helmut: Vielleicht wird der Herbst hier besser XD

Darauf kann man ja nur hoffen. -.-

Christin: Mallorca sieht auf Bildern immer so hübsch aus, aber irgendwie schlägt mein Herz doch nur für Skandinavien.

Kann ich verstehen … irgendwie, auch wenn ich nie da war. Muss unbedingt mal hin.

Christin: Ich find’s schon ätzend genug, wegen meinem Beruf regelmäßig nach Frankreich zu “müssen”, auch wenn es auch dort hübsche Ecken gibt.

Du lernst einfach die falsche Sprache. :)

  

zitieren

  


“Ich am Strand”… :D

Sehr schöne Strandbilder… auch wenn ich Palma an sich nicht so gut in Erinnerung habe, vor allem wegen des fürchterlichen Flughafens dort ;)

  

zitieren

  


Una cerveza por favor!
Was für n Ersatzwagen gabs damals eigentlich?

  

zitieren

  


Michi: Sehr schöne Strandbilder… auch wenn ich Palma an sich nicht so gut in Erinnerung habe, vor allem wegen des fürchterlichen Flughafens dort ;)

An den Flughafen habe ich wirklich die wenigsten Erinnerungen. oO

Lies: Was für n Ersatzwagen gabs damals eigentlich?

Das ist eine gute Frage.

  

zitieren

  


Danke fürs Bescheid sagen mit dem Blog, da freu ich mich doch sehr und lese fleißig mit :D Schade, dass es so oft geregnet hat :/ aber ist ja grad überall nicht wirklich bombe das Wetter. Die Bilder sind klasse, vorallem wow du am Strand, was für lange Haare! Schön :D
CiAO Fr34k

  

zitieren

  


Mich würde das wahrscheinlich auch etwas abschrecken, dieser ganze tourismus, auch wenn es ecken geben soll, die eben nicht so sehr überfüllt sind. aber trotzdem würd ich persönlich wohl eher etwas auswählen, wo ich nicht so viel deutsch um mich rum hab. ;)

  

zitieren

  


Fr34k: Schade, dass es so oft geregnet hat :/ aber ist ja grad überall nicht wirklich bombe das Wetter.

Das stimmt. Leider war parallel gutes Wetter in Deutschland.

Laura: aber trotzdem würd ich persönlich wohl eher etwas auswählen, wo ich nicht so viel deutsch um mich rum hab. ;)

Definitiv.

  

zitieren

  



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Bloggen seit 2004 | Theme „Wohnzimmer“ by www.quartier-vier.de